Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Spachbrücker Abendmusik

 

Diese Konzertreihe in der kleinen Barock-Kirche in Spachbrücker läuft seit über 40 Jahren immer an einem Sonntag um 17.00h. Wir organisieren üblicherweise sechs Konzerte im Jahr, je drei im Frühjahr  und Herbst bzw. Winter:  Hier ist der Link zum Herunterladen des Gesamtprogramms 2019: Spachbrücker Abendmusik

 

 

384. Abendmusik in Spachbrücken

Die Gruppe "The Hallanshakers"  spielte Folkmusic aus Deutschland, England, Schottland und Frankreich

Im Rahmen der "Spachbrücker Abendmusik" spielte am Sonntag, 17. März 2018 um 17.00 Uhr die Gruppe "The Hallanshalkers " um den Sänger und Multi-Instrumentalisten Teddy McGibbie Folkmusic in erster Linie aus Deutschland, England, Schottland und Frankreich spielen. Dazu kommen Tunes aus ganz Europa. Die Stücke reichen zurück bis ins 15. Jahrhundert, hier klingen sie aber weniger mittelalterlich als vielmehr folkig.  "The Hallanshakers",  das sind neben Teddy McGibbie (Gesang, Gitarre, Irish Bouzouki, Bodhrán, und vieles mehr), Antje McGibbie ( Akkordeon, Gesang, Bodhrán) und Keith MacDonald

(Akkordeon, French Bagpipes, Gesang). Teddy hat den Auftritt selbst moderiert, und er ist bekannt für seine witzigen Anekdoten und Frotzeleien. Es war sehr lebendig und unterhaltsam!

 

385. Abendmusik in Spachbrücken 28.04.2019

Bei der 385. Spachbrücker Abendmusik am 28.04.2019 begeisterte das Gitarren-Duo Asturias in der gut besuchten barocken Kirche sein Publikum. Joachim Junghans (Gitarre) und Ed Blessing (Gitarre) haben sich im Jahr 2016 zusammengetan, um sich der klasssischen Gitarrenmusik zu widmen. Der Zufall wollte es, dass bei der ersten Probe beide Musiker Instrumente der Marke Asturias spielten, damit war auch schon der Name des Duos geboren.

Unter dem Titel "Saitenstraße" haben Joachim Junghans und Ed Blessing ein Programm mit Kompositionen namhafter Gitarristen und Lautenisten aus 5 Jahrhunderten zusammengestellt. Der Einstieg erfolgte mit einem Stück vom Thomas Robinson, einem bedeutenden Komponisten der englischen Renaissance. Der musikalische Bogen wurde weiter gespannt über andere englische Stücke bis zu Barock-Sonaten von Bernardo Pasquini, einem italienischen Cembalisten. Die ursprünglich  für Cembali geschriebenen Sonaten wurde später für zwei Gitarren umgeschrieben. Weiter ging es mit einem Werk von Fernando Sor, einem der bekanntesten spanischen Komponisten, der auch als der "Beethoven der Gitarre" bezeichnet wurde. Nach Stücken von Carulli, Adam Darr und Napoléon Coste setzte das Duo Asturias einen fulminanten Schlusspunkt mit Stücken des zeitgenössischen argentinischen Komponisten Máximo Diego Pujol. Das Publikum dankte mit einem langen, herzlichen Applaus und entließ die Musiker erst nach einer Zugabe.

Die Spachbrücken Abendmusik geht jetzt in die Sommerpause. Die nächste Abendmusik findet statt am Sonntag, den 13. Oktober 2019