Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

New Orleans Jazz

Ab den 1970er Jahren war für lange Zeit meine musikalische Welt das Tenorbanjo und der New Orleans Jazz, in Bands wie z.B. "Old Orleans Orchestra", oder "Bourbon Vanilla Jazzband". Höhepunkte meines damaligen musikalischen Lebens waren gemeinsame Auftritte mit den amerikanischen Jazzmusikern Big Bill Bissonette und Bill Sinclair (1987) bzw. Big Bill Bissonnette und Paul Boehmke (1991).

From the 1970s on my musical world consisted of tenor banjo and New Orleans Jazz, playing in bands like "Old Orleans Orchestra" or "Bourbon Vanilla Jazzband". Highlights of my musical life were concerts with the American jazz musicians Big Bill Bissonnette & Bill Sinclair (1987), and Big Bill Bissonnette & Paul Boehmke (1991)

 

Big Bill Bissonnette (tb, voc), Paul Boehmke (reeds), Hans Beck (cor), Adolf Klapproth (cl), Tom Schilp (dr), Andreas Brinkmann (b), Hans-Werner Grünewald (bjo)  Jagdhofkeller Darmstadt 3. Nov. 1991  

Big Bill Bissonnette hat einige Titel auf youtube veröffentlicht. Zum Anhören klicken sie den blauen Text.

Big Bill Bissonnette has posted some recordings on youtube. To listen to them please click the blue text.

 Hindustan  (1987)     Milk Cow Blues  (1991)        When my dreamboat comes home (1991)             

 Gegen Ende der 1990er Jahre kam das Banjo noch mehr in den Mittelpunkt, insbesondere durch das Duo "German Banjo Buddies" (Hanno Seifert r.i.p. , Plektrumbanjo, ich mit Tenorbanjo). Wir sind insgesamt dreimal beim Southland Banjorama Festival in Atlanta Ga. aufgetreten (1998, 1999, und zusammen mit Bernd von Guérard, Tenorbanjo, in 2000.)

By end of the 1990s I focussed even more on the banjo, particularly with the duo "German Banjo Buddies" (Hanno Seifert r.i.p., plectrum banjo, yours truly on tenor banjo) We appeared three times at Southland Banjorama, Atlanta Ga. (1998, 1999, and together with Bernd von Guérard, tenor banjo, in 2000)

Nach Hannos plötzlichem Tod Anfang 2001 legte ich das Banjo erst einmal zur Seite und beschäftigte mich mehr mit Jazz-Gitarre und später Mandoline und Mandola. Die Letzteren sind im Lauf der Jahre meine Hauptinstrumente geworden. Ab 2008 spielte ich in einem klassischen Mandolinen Orchester.

After Hanno's sudden passing away in early 2001 I put the banjo aside and played more jazz guitar and later mandolin and mandola. The latter became my main instruments. From 2008 on  I was playing in a classical mandolin orchestra.

Hanno Seifert und ich, Mai 1998, Chattanooga, Tenn.

 

Mandolinen-Orchester/ mandolin orchestras

Ab 2008 bis Herbst 2014 spielte ich in Mandolinen-Orchestern die klassische Mandola bzw. 2. Mandoline. Für jemanden wie mich, der musikalisch mit Grifftabellen und Tabulaturen aufgewachsen ist, war das ausschließliche Spielen nach Noten immer eine echte Herausforderung. Es machte aber auch Freude, zu dem schönen Klang eines Zupforchesters beitragen zu können. 

From 2008 until fall 2014  I was playing the classical mandola or 2nd mandolin in mandolin orchestras. For someone like me who musically grew up with chord books and tablatures, the indispensable sight reading was a real challenge. But it was also a pleasure to contribute to the fine sound of a plucked instruments' orchestra

 

Vieux Carré,  New Orleans Jazz

Dr. Adolf Klapproth (cl, tb ) ist gestern (03. März 2017) im Alter von 88 Jahren von uns gegangen. Damit endet nach Jahrzehnten gemeinsamen Musizierens das Kapitel Vieux Carré. Ich werde bestimmt weiter New Orleans Jazz machen, aber der Name Vieux Carré ist untrennbar mit Adolf verbunden.  Die Seite Vieux Carré  gibt einen Rückblick über unsere letzten Aktivitäten.

Dr. Adolf Klapproth (cl, tb) passed away yesterday ( March 3, 2017) aged 88 years. After decades of playing together now the "chapter" Vieux Carré is closed. I surely will keep on playing New Orleans Jazz, but the name Vieux Carré is strictly connected to Adolf. The page Vieux Carré summarizes our last activities.  

Ukes Boys

Ukes Boys, die neue "Boy-Group", sind zwei Herren (Heiner Schilling, Gesang, Gitarre, Ukulele ), ich (Gesang, Ukulele) mit vielen Jahrzehnten Musik-Erfahrung von Rock über Jazz bis zur Klassik. Beide vereint die Freude an den witzigen Schlagern, die in den wilden 20ern und 30ern "en vogue" waren. Sie werden mit dem ihnen gebührenden Ernst zu Gehör gebracht. Mehr Informationen und Videos gibt es auf der Seite Ukes Boys.

Ukes Boys is a new "boy group" of two gentlemen (Heiner Schilling, vocal,  guitar, ukulele), yours truly (vocal, ukulele) with many decades of musical experience in rock, jazz, and classics. Both enjoy the funny pop songs which were "en vogue" during  the wild 1920s and 1930s. Those pop songs are performed with the appropriate seriousness.